Bürogebäude in Magdeburg, Fürstenwall 17 - Ingenieurbüro Wigger

Direkt zum Seiteninhalt
Umbau eines Bürogebäudes in Magdeburg, Fürstenwallstraße 17
Das Gebäude wurde Anfang der 1980er Jahre im Stadtzentrum Mag­deburgs am Elbufer, in unmittelba­rer Nähe zu Dom, Domplatz und Kloster unser lieben Frauen errich­tet. Es diente als Labor- und Verwal­tungsgebäude der Wasserwirtschaft.

Durch Leerstand und Verwahrlosung entwickelte es sich in den 1990er Jahren zu einem Schandfleck in ex­ponierter Lage.

Im Rahmen des Umbaus wurde das Gebäude bis auf die tragende Kons­truktion zurückgebaut. Ein Seiten­flügel wurde abgebrochen. Im Inneren entstanden moderne Büroarbeitsplätze mit einer völlig neuen Raumaufteilung. Die unteren 3 Etagen sind durch einen offenen Treppenaufgang miteinander ver­bunden und werden heute als Bankfiliale genutzt.

Äußerlich passt sich das Gebäude dank seiner neuen Fassade aus Glas und Holzwerkstoffen und der Errich­tung einer Dachterrasse harmoni­scher in das historische Umfeld ein.

Architekt:
Prof. Ralf Niebergall, Magdeburg

Generalunternehmer:
Industriebau Wernigerode GmbH

Leistungsumfang:
Ausschreibung für die Baugewerke im Auftrag des Generalunternehmers.

Bearbeiter:
Annette und Norbert Wigger

Ausführung:
2005-2006
© Ingenieurbüro Wigger, 2021
Zurück zum Seiteninhalt